Datenschutzerklärung der Praxis-Website
zahnarzt-doerentrup.de

Wir freu­en uns über Ihren Besuch auf unse­ren Web­sei­ten. Nach­fol­gend möch­ten wir Sie über den Umgang mit Ihren Daten gem. Art. 13 Daten­schutz­grund­ver­ord­nung (DSGVO) infor­mie­ren.

Verantwortlicher

Ver­ant­wort­lich für die nach­fol­gend dar­ge­stell­te Daten­er­he­bung und ‑ver­ar­bei­tung ist die im Impres­sum genann­te Stel­le.

Speicherung der IP-Adresse

Wir spei­chern die von Ihrem Web­brow­ser über­mit­tel­te IP-Adres­se streng zweck­ge­bun­den für die Dau­er von sie­ben Tagen, in dem Inter­es­se, Angrif­fe auf unse­re Web­sei­ten erken­nen, ein­gren­zen und besei­ti­gen zu kön­nen. Nach Ablauf die­ser Zeit­span­ne löschen bzw. anony­mi­sie­ren wir die IP-Adres­se. Rechts­grund­la­ge ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Nutzungsdaten

Wenn Sie unse­re Web­sei­ten besu­chen, wer­den auf unse­rem Web­ser­ver tem­po­rär soge­nann­te Nut­zungs­da­ten zu sta­tis­ti­schen Zwe­cken als Pro­to­koll gespei­chert, um die Qua­li­tät unse­rer Web­sei­ten zu ver­bes­sern.

Die­ser Daten­satz besteht aus

  • der Sei­te, von der aus die Datei ange­for­dert wur­de,
  • dem Namen der Datei,
  • dem Datum und der Uhr­zeit der Abfra­ge,
  • der über­tra­ge­nen Daten­men­ge,
  • dem Zugriffs­sta­tus (Datei über­tra­gen, Datei nicht gefun­den),
  • der Beschrei­bung des Typs des ver­wen­de­ten Web­brow­sers,
  • der IP-Adres­se des anfra­gen­den Rech­ners, die so ver­kürzt wird, dass ein Per­so­nen­be­zug nicht mehr her­stell­bar ist.

Die genann­ten Pro­to­koll­da­ten wer­den nur anony­mi­siert gespei­chert.

Datenübermittlung an Dritte

Wir über­mit­teln Ihre Daten im Rah­men einer Auf­trags­ver­ar­bei­tung gem. Art. 28 DSGVO an Dienst­leis­ter, die uns beim Betrieb unse­rer Web­sei­ten und der damit zusam­men­hän­gen­den Pro­zes­se unter­stüt­zen. Unse­re Dienst­leis­ter sind uns gegen­über streng wei­sungs­ge­bun­den und ent­spre­chend ver­trag­lich ver­pflich­tet. Fol­gen­de Dienst­leis­ter set­zen wir ein: San­der Con­cept GmbH, tdoescher.de

Datenübermittlung in Drittländer

Teil­wei­se über­mit­teln wir per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten an ein Dritt­land außer­halb der EU. Wir haben dabei jeweils Sor­ge für ein ange­mes­se­nes Daten­schutz­ni­veau getra­gen:

Im Fal­le von Goog­le Ana­ly­tics (USA) folgt ein ange­mes­se­nes Daten­schutz­ni­veau aus der ent­spre­chen­den Teil­nah­me am Pri­va­cy-Shield-Abkom­men (Art. 45 Abs. 1 DSGVO).

Cookies

Auf unse­ren Web­sei­ten nut­zen wir Coo­kies. Coo­kies sind klei­ne Text­da­tei­en, die auf Ihrem End­ge­rät gespei­chert und aus­ge­le­sen wer­den kön­nen. Man unter­schei­det zwi­schen Ses­si­on-Coo­kies, die wie­der gelöscht wer­den, sobald Sie ihren Brow­ser schlie­ßen und per­ma­nen­ten Coo­kies, die über die ein­zel­ne Sit­zung hin­aus gespei­chert wer­den. Coo­kies kön­nen Daten ent­hal­ten, die eine Wie­der­erken­nung des genutz­ten Geräts mög­lich machen. Teil­wei­se ent­hal­ten Coo­kies aber auch ledig­lich Infor­ma­tio­nen zu bestimm­ten Ein­stel­lun­gen, die nicht per­so­nen­be­zieh­bar sind.

Wir nut­zen auf unse­ren Web­sei­ten Ses­si­on-Coo­kies. Die Ver­ar­bei­tung erfolgt auf Grund­la­ge von Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f DSGVO und in dem Inter­es­se die Benut­zer­füh­rung zu opti­mie­ren bzw. zu ermög­li­chen und die Dar­stel­lung unse­rer Web­sei­te anzu­pas­sen.

Sie kön­nen Ihren Brow­ser so ein­stel­len, dass er Sie über die Plat­zie­rung von Coo­kies infor­miert. So wird der Gebrauch von Coo­kies für Sie trans­pa­rent. Sie kön­nen Coo­kies zudem jeder­zeit über die ent­spre­chen­de Brow­ser­ein­stel­lung löschen und das Set­zen neu­er Coo­kies ver­hin­dern. Bit­te beach­ten Sie, dass unse­re Web­sei­ten dann ggf. nicht opti­mal ange­zeigt wer­den und eini­ge Funk­tio­nen tech­nisch nicht mehr zur Ver­fü­gung ste­hen.

Einsatz von Google Analytics

Zur bedarfs­ge­rech­ten Gestal­tung unse­rer Web­sei­te erstel­len wir pseud­ony­me Nut­zungs­pro­fi­le mit Hil­fe von Goog­le Ana­ly­tics. Goog­le Ana­ly­tics ver­wen­det Coo­kies, die auf Ihrem End­ge­rät gespei­chert und von uns aus­ge­le­sen wer­den kön­nen. Auf die­se Wei­se sind wir in der Lage, wie­der­keh­ren­de Besu­cher zu erken­nen und als sol­che zu zäh­len. Die Daten­ver­ar­bei­tung erfolgt auf der Grund­la­ge Ihrer Ein­wil­li­gung, die Sie uns über das vor­ge­schal­te­te Ban­ner ertei­len kön­nen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO). Mög­lich­kei­ten zum Wider­ruf die­ser Ein­wil­li­gung fin­den Sie wei­ter unten.

Die durch das Coo­kie erzeug­ten Infor­ma­tio­nen über Ihre Benut­zung die­ser Web­site wer­den in der Regel an einen Ser­ver von Goog­le in den USA über­tra­gen und dort gespei­chert. Da wir die IP-Anony­mi­sie­rung auf die­ser Web­sei­te akti­viert haben, wird Ihre IP-Adres­se von Goog­le jedoch zuvor inner­halb von Mit­glied­staa­ten der Euro­päi­schen Uni­on gekürzt. Nur in Aus­nah­me­fäl­len wird die vol­le IP-Adres­se an einen Ser­ver von Goog­le in den USA (ein ange­mes­se­nes Daten­schutz­ni­veau liegt nach Art. 45 Abs. 1 DSGVO durch Goo­g­les Teil­nah­me am Pri­va­cy Shield vor) über­tra­gen und erst dort gekürzt. Wir haben mit Goog­le Inc. (USA) zudem einen Ver­trag zur Auf­trags­ver­ar­bei­tung nach Art. 28 DSGVO geschlos­sen. Goog­le wird alle Infor­ma­tio­nen dem­nach nur streng zweck­ge­bun­den nut­zen, um die Nut­zung unse­rer Web­site für uns aus­zu­wer­ten und Reports über die Web­siteak­ti­vi­tä­ten zusam­men­zu­stel­len.

Sie kön­nen der Ver­ar­bei­tung jeder­zeit wider­spre­chen. Bit­te nut­zen Sie hier­für eine der fol­gen­den Mög­lich­kei­ten:

Sie kön­nen die Spei­che­rung der Coo­kies durch eine ent­spre­chen­de Ein­stel­lung Ihrer Brow­ser-Soft­ware ver­hin­dern; wir wei­sen Sie jedoch dar­auf hin, dass Sie in die­sem Fall gege­be­nen­falls nicht sämt­li­che Funk­tio­nen die­ser Web­site voll­um­fäng­lich wer­den nut­zen kön­nen.

Sie kön­nen dar­über hin­aus die Erfas­sung der durch das Coo­kie erzeug­ten und auf Ihre Nut­zung der Web­site bezo­ge­nen Daten (inkl. Ihrer IP-Adres­se) an Goog­le sowie die Ver­ar­bei­tung die­ser Daten durch Goog­le ver­hin­dern, indem sie das unter dem fol­gen­den Link (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) ver­füg­ba­re Brow­ser-Plugin her­un­ter­la­den und instal­lie­ren.

Eine Erfas­sung durch Goog­le Ana­ly­tics kön­nen Sie zusätz­lich ver­hin­dern, indem Sie auf fol­gen­den Link kli­cken. Es wird ein Opt-Out-Coo­kie gesetzt, der die zukünf­ti­ge Erfas­sung Ihrer Daten beim Besuch die­ser Web­site dau­er­haft ver­hin­dert:

Kli­cken Sie hier, um der Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten durch Goog­le Ana­ly­tics zu wider­spre­chen.

Erläuterungen der
Sicherheitsmaßnahmen

Um Ihre Daten vor uner­wünsch­ten Zugrif­fen mög­lichst umfas­send zu schüt­zen, tref­fen wir tech­ni­sche und orga­ni­sa­to­ri­sche Maß­nah­men. Wir set­zen auf unse­ren Sei­ten ein Ver­schlüs­se­lungs­ver­fah­ren ein. Ihre Anga­ben wer­den von Ihrem Rech­ner zu unse­rem Ser­ver und umge­kehrt über das Inter­net mit­tels einer TLS-Ver­schlüs­se­lung über­tra­gen. Sie erken­nen dies dar­an, dass in der Sta­tus­leis­te Ihres Brow­sers das Schloss-Sym­bol geschlos­sen ist und die Adress­zei­le mit https:// beginnt.

Ihre Rechte als Nutzer

Bei Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten gewährt die DSGVO Ihnen als Web­sei­ten­nut­zer bestimm­te Rech­te:

  1. Aus­kunfts­recht (Art. 15 DSGVO):
    Sie haben das Recht eine Bestä­ti­gung dar­über zu ver­lan­gen, ob Sie betref­fen­de per­so­nen-bezo­ge­ne Daten ver­ar­bei­tet wer­den; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Aus­kunft über die­se per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im ein­zel­nen auf­ge­führ­ten Infor­ma­tio­nen.
  2. Recht auf Berich­ti­gung und Löschung (Art. 16 und 17 DSGVO):
    Sie haben das Recht, unver­züg­lich die Berich­ti­gung Sie betref­fen­der unrich­ti­ger per­so­nen-bezo­ge­ner Daten und ggf. die Ver­voll­stän­di­gung unvoll­stän­di­ger per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten zu ver­lan­gen. Sie haben zudem das Recht, zu ver­lan­gen, dass Sie betref­fen­de per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten unver­züg­lich gelöscht wer­den, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im ein­zel­nen auf­ge­führ­ten Grün­de zutrifft, z. B. wenn die Daten für die ver­folg­ten Zwe­cke nicht mehr benö­tigt wer­den.
  3. Recht auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung (Art. 18 DSGVO):
    Sie haben das Recht, die Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung zu ver­lan­gen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO auf­ge­führ­ten Vor­aus­set­zun­gen gege­ben ist, z. B. wenn Sie Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung ein­ge­legt haben, für die Dau­er einer etwai­gen Prü­fung.
  4. Recht auf Daten­über­trag­bar­keit (Art. 20 DSGVO):
    In bestimm­ten Fäl­len, die in Art. 20 DSGVO im Ein­zel­nen auf­ge­führt wer­den, haben Sie das Recht, die sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten in einem struk­tu­rier­ten, gän­gi­gen und maschi­nen­les­ba­ren For­mat zu erhal­ten bzw. die Über­mitt­lung die­ser Daten an einen Drit­ten zu ver­lan­gen.
  5. Wider­spruchs­recht (Art. 21 DSGVO):
    Wer­den Daten auf Grund­la­ge von Art. 6 Abs. 1 1 S. lit. f erho­ben (Daten­ver­ar­bei­tung zur Wah­rung berech­tig­ter Inter­es­sen), steht Ihnen das Recht zu, aus Grün­den, die sich aus Ihrer beson­de­ren Situa­ti­on erge­ben, jeder­zeit gegen die Ver­ar­bei­tung Wider­spruch ein­zu­le­gen. Wir ver­ar­bei­ten die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es lie­gen nach­weis­bar zwin­gen­de schutz­wür­di­ge Grün­de für die Ver­ar­bei­tung vor, die die Inter­es­sen, Rech­te und Frei­hei­ten der betrof­fe­nen Per­son über­wie­gen, oder die Ver­ar­bei­tung dient der Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen.
  6. Beschwer­de­recht bei einer Auf­sichts­be­hör­de:
    Sie haben gem. Art. 77 DSGVO das Recht auf Beschwer­de bei einer Auf­sichts­be­hör­de, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Ver­ar­bei­tung der Sie betref­fen­den Daten gegen daten­schutz­recht­li­che Bestim­mun­gen ver­stößt. Das Beschwer­de­recht kann ins­be­son­de­re bei einer Auf­sichts­be­hör­de in dem Mit­glied­staat Ihres Auf­ent­halts­orts, Ihres Arbeits­plat­zes oder des Orts des mut­maß­li­chen Ver­sto­ßes gel­tend gemacht wer­den.

Kontakt-/ Terminformular

Sie haben die Mög­lich­keit, mit uns über ein Web­for­mu­lar in Kon­takt zu tre­ten. Zur Nut­zung unse­res Kon­takt­for­mu­lars benö­ti­gen wir Ihren Namen und Ihre E‑Mail-Adres­se. Wei­te­re Anga­ben kön­nen Sie mit­tei­len, müs­sen dies jedoch nicht.

Google Maps

Auf unse­ren Web­sei­ten bet­ten wir Kar­ten des Dienst­leis­ters Goog­le ein, die nicht auf unse­ren Ser­vern gespei­chert sind. Damit der Auf­ruf unse­rer Web­sei­ten mit ein­ge­bet­te­ten Kar­ten­diens­te nicht auto­ma­tisch dazu führt, dass Inhal­te des Dritt­an­bie­ters nach­ge­la­den wer­den, zei­gen wir in einem ers­ten Schritt nur lokal abge­spei­cher­te Vor­schau­bil­der der Kar­ten an. Hier­durch erhält der Dritt­an­bie­ter kei­ne Infor­ma­tio­nen.

Erst nach einem Klick auf das Vor­schau­bild, wer­den Inhal­te des Dritt­an­bie­ters nach­ge­la­den. Hier­durch erhält der Dritt­an­bie­ter die Infor­ma­ti­on, dass Sie unse­re Sei­te auf­ge­ru­fen haben sowie die in die­sem Rah­men tech­nisch erfor­der­li­chen Nut­zungs­da­ten. Wir haben auf die wei­te­re Daten­ver­ar­bei­tung durch den Dritt­an­bie­ter kei­nen Ein­fluss. Mit dem Klick auf das Vor­schau­bild geben Sie uns die Ein­wil­li­gung, Inhal­te des Dritt­an­bie­ters nach­zu­la­den.

Die Ein­bet­tung erfolgt auf Grund­la­ge Ihrer Ein­wil­li­gung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO, sofern Sie zuvor Ihre Ein­wil­li­gung über einen Klick auf das Vor­schau­bild abge­ge­ben haben.

Datenschutzerklärung für unsere Social Media Seiten

Nach­fol­gend möch­ten wir Sie über den Umgang mit Ihren Daten gem. Art. 13 Daten­schutz­grund­ver­ord­nung (DSGVO) infor­mie­ren. 

Verantwortlicher

Wir, die Zahn­arzt­pra­xis Frank Brüsch und Dr. Klaus Die­te, betrei­ben fol­gen­de Soci­al Media Sei­te:

- Face­book: https://www.facebook.com/Zahnarztpraxis-Frank-Brüsch

Unse­re Kon­takt­da­ten fin­den Sie in unse­rem Impres­sum.

Neben uns gibt es noch den Betrei­ber der Soci­al Media Platt­form an sich. Auch die­ser ist inso­fern ein wei­te­rer Ver­ant­wort­li­cher, der eine Daten­ver­ar­bei­tung durch­führt, auf die wir jedoch nur begrenz­ten Ein­fluss haben. An den Stel­len, an denen wir Ein­fluss neh­men und die Daten­ver­ar­bei­tung para­me­tri­sie­ren kön­nen, wir­ken wir im Rah­men der uns zur Ver­fü­gung ste­hen­den Mög­lich­kei­ten auf den daten­schutz­ge­rech­ten Umgang durch den Betrei­ber der Soci­al Media Platt­form hin. An vie­len Stel­len kön­nen wir die Daten­ver­ar­bei­tung durch den Betrei­ber der Soci­al Media Platt­form aber nicht beein­flus­sen und wis­sen auch nicht genau, wel­che Daten die­ser ver­ar­bei­tet.

Datenverarbeitung durch uns

Die von Ihnen auf unse­ren Soci­al Media Sei­ten ein­ge­ge­be­nen Daten wie z. B. Kom­men­ta­re, Vide­os, Bil­der, Likes, öffent­li­che Nach­rich­ten etc. wer­den durch die Soci­al Media Platt­form ver­öf­fent­licht und von uns zu kei­ner Zeit für ande­re Zwe­cke ver­wen­det oder ver­ar­bei­tet. Wir behal­ten uns ledig­lich vor, Inhal­te zu löschen, sofern dies erfor­der­lich sein soll­te. Ggf. tei­len wir Ihre Inhal­te auf unse­rer Sei­te, wenn dies eine Funk­ti­on der Soci­al Media Platt­form ist und kom­mu­ni­zie­ren über die Soci­al Media Platt­form mit Ihnen. Rechts­grund­la­ge ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Die Daten­ver­ar­bei­tung erfolgt im Inter­es­se unse­rer Öffent­lich­keits­ar­beit und Kom­mu­ni­ka­ti­on.

Wenn Sie einer bestimm­ten Daten­ver­ar­bei­tung, auf die wir einen Ein­fluss haben, wider­spre­chen möch­ten, wen­den Sie sich bit­te an die im Impres­sum genann­ten Kon­takt­da­ten. Wir prü­fen Ihren Wider­spruch dann.

Sofern Sie uns eine Anfra­ge auf der Soci­al Media Platt­form stel­len, ver­wei­sen wir je nach der erfor­der­li­chen Ant­wort ggf. auch auf ande­re, siche­re Kom­mu­ni­ka­ti­ons­we­ge, die Ver­trau­lich­keit garan­tie­ren. Sie haben immer die Mög­lich­keit, uns ver­trau­li­che Anfra­gen an unse­re im Impres­sum genann­te Anschrift zu schi­cken.

Wie bereits aus­ge­führt, ach­ten wir an den Stel­len, an denen uns der Anbie­ter der Soci­al Media Platt­form die Mög­lich­keit gibt, dar­auf, unse­re Soci­al Media Sei­ten mög­lichst daten­schutz­kon­form zu gestal­ten. Wir nut­zen daher ins­be­son­de­re nicht die demo­gra­fi­schen, inter­es­sen­ba­sier­ten, ver­hal­tens­ba­sier­ten oder stand­ort­ba­sier­ten Ziel­grup­pen­de­fi­ni­tio­nen für Wer­bung, die uns der Betrei­ber der Soci­al Media Platt­form ggf. zur Ver­fü­gung stellt. Ins­ge­samt nut­zen wir die Soci­al Media Platt­form nicht für Wer­be­zwe­cke. Im Hin­blick auf Sta­tis­ti­ken, die uns der Anbie­ter der Soci­al Media Platt­form zur Ver­fü­gung stellt, kön­nen wir die­se nur bedingt beein­flus­sen und auch nicht abschal­ten. Wir ach­ten aber dar­auf, dass uns kei­ne zusätz­li­chen optio­na­len Sta­tis­ti­ken zur Ver­fü­gung gestellt wer­den.    

Datenverarbeitung durch den Betreiber der Social Media Plattform

Der Betrei­ber der Soci­al Media Platt­form setzt Web­tracking­me­tho­den ein. Das Web­tracking kann dabei auch unab­hän­gig davon erfol­gen, ob Sie bei der Soci­al Media Platt­form ange­mel­det oder regis­triert sind. Wie bereits dar­ge­stellt kön­nen wir auf die Web­tracking­me­tho­den der Soci­al Media Platt­form lei­der kaum Ein­fluss neh­men. Wir kön­nen die­ses z.B. nicht abschal­ten. 

Bit­te sei­en Sie sich dar­über bewusst: Es kann nicht aus­ge­schlos­sen wer­den, dass der Anbie­ter der Soci­al Media Platt­form Ihre Pro­fil- und Ver­hal­tens­da­ten­da­ten nutzt, etwa um Ihre Gewohn­hei­ten, per­sön­li­chen Bezie­hun­gen, Vor­lie­ben usw. aus­zu­wer­ten. Wir inso­fern kei­nen Ein­fluss auf die Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten durch den Anbie­ter der Soci­al Media Platt­form. 

Nähe­re Infor­ma­tio­nen zur Daten­ver­ar­bei­tung durch den Anbie­ter der Soci­al Media Platt­form und wei­te­rer Wider­spruchs­mög­lich­kei­ten fin­den Sie in der Daten­schutz­er­klä­rung des Anbie­ters:

- Face­book: https://www.facebook.com/privacy/explanation

Ihre Rechte als Nutzer

Bei Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten gewährt die DSGVO Ihnen als Web­sei­ten­nut­zer bestimm­te Rech­te:

1.) Aus­kunfts­recht (Art. 15 DSGVO):

Sie haben das Recht eine Bestä­ti­gung dar­über zu ver­lan­gen, ob sie betref­fen­de per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten ver­ar­bei­tet wer­den; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Aus­kunft über die­se per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im ein­zel­nen auf­ge­führ­ten Infor­ma­tio­nen.

2.) Recht auf Berich­ti­gung und Löschung (Art. 16 und 17 DSGVO):

Sie haben das Recht, unver­züg­lich die Berich­ti­gung sie betref­fen­der unrich­ti­ger per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten und ggf. die Ver­voll­stän­di­gung unvoll­stän­di­ger per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten zu ver­lan­gen.

Sie haben zudem das Recht, zu ver­lan­gen, dass sie betref­fen­de per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten unver­züg­lich gelöscht wer­den, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im ein­zel­nen auf­ge­führ­ten Grün­de zutrifft, z. B. wenn die Daten für die ver­folg­ten Zwe­cke nicht mehr benö­tigt wer­den.

3.) Recht auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung (Art. 18 DSGVO):

Sie haben das Recht, die Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung zu ver­lan­gen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO auf­ge­führ­ten Vor­aus­set­zun­gen gege­ben ist, z. B. wenn Sie Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung ein­ge­legt haben, für die Dau­er einer etwai­gen Prü­fung.

4.) Recht auf Daten­über­trag­bar­keit (Art. 20 DSGVO):

In bestimm­ten Fäl­len, die in Art. 20 DSGVO im Ein­zel­nen auf­ge­führt wer­den, haben Sie das Recht, die sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten in einem struk­tu­rier­ten, gän­gi­gen und maschi­nen­les­ba­ren For­mat zu erhal­ten bzw. die Über­mitt­lung die­ser Daten an einen Drit­ten zu ver­lan­gen. 

5.) Wider­spruchs­recht (Art. 21 DSGVO):

Wer­den Daten auf Grund­la­ge von Art. 6 Abs. 1 lit. f erho­ben (Daten­ver­ar­bei­tung zur Wah­rung berech­tig­ter Inter­es­sen), steht Ihnen das Recht zu, aus Grün­den, die sich aus Ihrer beson­de­ren Situa­ti­on erge­ben, jeder­zeit gegen die Ver­ar­bei­tung Wider­spruch ein­zu­le­gen. Wir ver­ar­bei­ten die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es lie­gen nach­weis­bar zwin­gen­de schutz­wür­di­ge Grün­de für die Ver­ar­bei­tung vor, die die Inter­es­sen, Rech­te und Frei­hei­ten der betrof­fe­nen Per­son über­wie­gen, oder die Ver­ar­bei­tung dient der Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen.

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben gem. Art. 77 DSGVO das Recht auf Beschwer­de bei einer Auf­sichts­be­hör­de, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Ver­ar­bei­tung der Sie betref­fen­den Daten gegen daten­schutz­recht­li­che Bestim­mun­gen ver­stößt. Das Beschwer­de­recht kann ins­be­son­de­re bei einer Auf­sichts­be­hör­de in dem Mit­glied­staat Ihres Auf­ent­halts­orts, Ihres Arbeits­plat­zes oder des Orts des mut­maß­li­chen Ver­sto­ßes gel­tend gemacht wer­den.