Einschränkungen die Sie in den nächsten 24 Stunden beachten sollten

Vermeiden schwere körperliche Arbeit (nicht bücken oder schwer heben)

Trinken Sie bitte keinen Alkohol, Kaffee oder schwarzen Tee

Bitte Rauchen Sie nicht

Treiben Sie keinen Sport

Vermeiden Sie das ausspucken von Blut und spülen Sie die Wunde nicht aus

Das Blut in der Wunde gerinnt zu einem Blutpfropf. Dieser ist sehr wichtig. Er verschließt die Wunde und hat praktisch die gleiche Funktion wie der Schorf auf einer Hautwunde.

Nicht berühren

Berühren Sie die Wunde nicht mit den Fingern und spielen Sie auch nicht mit der Zunge daran herum.
Wenn Sie einen Tupfer zum Aufbeißen erhielten, beißen Sie bitte mit leichtem Druck für eine Stunde darauf, aber bitte nicht darauf herum kauen.

Nachblutungen

Nach einer Zahnentfernung treten in geringem Umfang Nachblutungen immer wieder auf und sind in der Regel ungefährlich. Bei anhaltenden Blutungen sollten Sie folgendes tun:

Keine Wärme

Übermäßige Wärme (z.B. durch ein Sonnenbad, die Trockenhaube beim Frisör oder auch warme Umschläge) steigert die Durchblutung und kann so in den ersten 48 Stunden eine Schwellung und eine Nachblutung fördern.

Vorsicht beim Essen

Essen Sie erst wieder, wenn die Betäubung im Mund abgeklungen ist. Dann könne Sie normale Kost zu sich nehmen – sollten die Wunde aber beim Kauen schonen.

Wundschmerzen

Schmerzen nach einer Zahnentfernung sind kein Grund zur Beunruhigung, schließlich handelt es sich um eine mehr oder weniger tiefe Knochenwunde. Haben Sie von uns Schmerztabletten bzw. ein Rezept erhalten, nehmen Sie bitte dieses Medikament nach Anweisung.

Schwellungen

Nach einer schwierigen Zahnextraktion und operativen Eingriffen sind Schwellungen nicht Ungewöhnliches.
Auch eine eingeschränkte Mundöffnung und Schluckbeschwerden können auftreten.
Vorbeugend sollte man gleich nach dem Eingriff mit kalten Umschlägen oder einem Eisbeutel -nicht in direktem Hautkontakt!- kühlen.
Wärme sollten Sie auf jeden Fall vermeiden.

Falls noch Fragen auftreten sollten, sind wir natürlich gerne für Sie da.

Wir wünschen Ihnen einen guten Heilverlauf! Ihr Praxisteam Dr. Klaus Diete.

Zurück zur Startseite